Geschichte

Virtual Tour

Das Gebäude wurde gegen dem Jahr 1850 gebaut und diente ursprünglich als Brauhaus. Im Jahr 1903 wurde es in zwei gleiche Mietshause überbaut.

Im Jahr 1912 hat Herr Josef Mačeka (der Vorfahr jetziger Eigentümer) ein der Gebäude gekauft. Er hat es in ein Hotel umgebaut, das sein Name „Mačeka“ getragen hat. Das Hotel und das Restaurant wurden bald ein Treffpunkt der beruehmten tschechischen Persönlichkeiten /z.B. A. Mucha, Brüder Ženišek, F. Kafka, J. Hašek/ gewesen. Im Jahr 1930 hat Herr Mačeka das Hotel auf „U Haštala“ umbenannt, das entsprach besser seiner Lage.

Im Jahr 1958 wurde das Hotel nationalisiert und weiter hat als Hotel vor allem für die tschechischen Kunden gedient.

Im Jahr 1968 hat das Gebäude als Kommando der Russischen Okkupations- Armee gedient.

Am 30. May war das Hotel offiziell den ursprünglichen Eigentümer uebergegeben.

Im März dieses Jahres war die komplette Rekonstruktion des Hotels fertig.